Posts

Neuester Post

Wieder zurück!

Bild
Hallo!
Ich bin wieder zurück auf Youtube und das freu mich sehr.
Hier sehr ihr mein neuestes Video in dem ich kurz erkläre was denn so los war:




Die erwähnten Links und Videos: Morbus Still InfosWas chronisch Kranke/Menschen mit chronischen Schmerzen nicht hören wollen Starrynita auf Facebook, Instagram, Twitter

Das war mal ein kurzer Blogeintrag, bald kommt wieder ein längerer ;-)

Organisation durch Reduktion fördern

Bild
Spät aber doch: Ich hoffe ihr seid alle gut im neuen Jahr angekommen!
Nach einem körperlich zwar anstrengenden, aber seelisch erholsamen Urlaub hat mich der Alltag wieder. Ein "chronisch kranker" Alltag mit viel Ruhepausen, Arztbesuchen, Physiotherapie,... aber auch ein bisschen Teilzeit-Studium. Dafür bin ich sehr dankbar :) Es ist schön eine Aufgabe zu haben!

Rückblick Jahresziel 2017 Wer sich vielleicht erinnern kann war es mein Ziel für 2017 mich über Erledigtes zu freuen und mich nicht über die offenen Kästchen meiner To-Do-Listen zu ärgern. Ich glaube das habe ich recht gut hinbekommen. Es hat mich immer wieder erstaunt wie viel ich eigentlich geschafft habe, auch wenn ich erst das Gefühl hatte, dass es viel zu wenig ist. Der Schein trügt! Wer's noch nicht probiert hat die To-Do-Liste aus diesem Winkel zu betrachten: Ich kann es nur empfehlen!

Ziele 2018 Mein Ziel für 2018 ist es mein Leben noch besser zu organisieren. Ich habe 2017 schon einiges in unserem Haush…

Kommunikationsmodelle

Bild
In meinem Projekt gilt es die verschiedenen Ebenen der Kommunikation zu beachten. In einem früheren Post habe ich schon über das entstandene "Armbandproblem" meines Projekts geschrieben. Dabei ging es um die Möglichkeit, die Tagesverfassung einer von chronischen Schmerzen betroffenen Person, mit Hilfe von farbigen Armbändern zu signalisieren. Weil es mehrere Ebenen gibt, widme ich mich nochmals den verschiednen Kommunikationsmodellen. So ergibt sich ein neuer Blickwinkel  auf das Kommunizieren der jeweiligen Tagesverfassung mit Hilfe von farbigen Armbändern.
Sender und Empfänger Nach dem Kommunikationsmodell von Shannon und Weaver besteht eine Kommunikation aus mindestens folgenden sechs Elementen: Informationsquelle, Verschlüsselung, Nachricht, Kanal, Entschlüsselung, Empfänger. Die Nachrichten laufen über einen Kanal (verbal oder non-verbal) und sind verschlüsselt/codiert.



Das vier Ohren Modell Friedemann Schulz von Thun baut quasi auf dem Sender-Empfänger-Modell auf. Hie…

Zero Waste und Minimalismus

In meinem Studium belege ich einen Kurs in Humanökologie. Deshalb entschied ich, auch einen meiner Blogposts diesem Thema zu widmen. Ich habe mich gefragt welche Bereiche der Humanökologie für mein Masterprojekt relevant sein könnten. Schlussendlich habe ich mich viel mit den Themen Zero Waste und Minimalismus auseinandergesetzt.
Was ist "Zero Waste" überhaupt?“Zero Waste is a goal that is ethical, economical, efficient and visionary, to guide people in changing their lifestyles and practices to emulate sustainable natural cycles, where all discarded materials are designed to become resources for others to use. Zero Waste means designing and managing products and processes to systematically avoid and eliminate the volume and toxicity of waste and materials, conserve and recover all resources, and not burn or bury them.Implementing Zero Waste will eliminate all discharges to land, water or air that are a threat to planetary, human, animal or plant health.” (Quelle: Zero Waste…

Existenzanalyse nach Viktor E. Frankl

Bild
WOZU tue ich mir diese Arbeit (mein Masterprojekt) an? Hat es einen tieferen Sinn oder ist es (m)ein persönliches Ziel? Endstand dieses Ziel erst DURCH einen Sinn?


Meine Motivation ist es, die Empathie  junger Menschen im Volksschulalter, zu fördern. Durch Einstimmung auf chronisch kranke Menschen, soll die Inklusion eben jener im Klassenzimmer gefördert werden. Aber warum ist dieses Ziel entstanden? 
Die Inspiration für diesen Blogeintrag erhielt ich von einem Zeitungsartikel der am 1. September von Helmut Graf in der "Neue Vorarlberger Tageszeitung" veröffentlicht wurde - zum zwanzigsten Todestag Viktor E. Frankls am 2. September 2017. Wer ist Frankl? Der Facharzt für Psychiatrie und Neurologie hat den Holocaust knapp überlebt. Von seiner Familie war nur mehr er alleine übrig. Er stand vor einer wichtigen Entscheidung: Aufgeben oder weiterleben. Er entschied sich einen neuen Sinn im Leben zu finden und anderen Menschen dabei zu helfen ihren Sinn zu entdecken. "Wozu - …

Subjektive Einschätzung von Schmerzen und Energie - Das Armbandproblem

Bild
Die Ursprungsidee meines Masterprojekts besteht in der Vermittlung eines anderen "Normals" - dem "Normal" einer chronisch kranken Person. Dazu habe ich mir Gedanken um eine Visualisierung des Allgemeinzustandes gemacht. Ich habe dokumentiert Ein paar Wochen lang habe ich mindestens 3 mal täglich aufgeschrieben, wie ich mich fühle, wie stark meine Schmerzen sind, und wie viel Energie ich habe. Hier ein paar Screenshots meiner Dokumentation:
Ich habe bald gemerkt, dass 1-2 Blitze zur Visualisierung der Schmerzen zu wenig Abstufungen hat. Deshalb habe ich mir doch wieder gedanken gemacht die Skala von 1-10 zu verwenden, diesmal aber in Form von 1-3 Blitzen in 3 verschiedenen Farben.
Hier meine Notiz-Gedanken dazu:




Die nächsten Tage habe ich also mein neues Blitz-System verwendet:

An diesem Wochenende war ich sogar noch eine 4-Stunden Autofahrt weit weg von zu Hause auf einem Geburtstag. Kein leichtes Unterfangen, wenn man nicht so fit ist. Was sich auch in meiner Dokumenta…

Visualisierung von Schmerzen

Bild
Zur Visualisierung von Schmerzen gibt es in Krankenhäusern die sogenannte Schmerzskala.
Der Wert der Skala, von 1-10, gibt die schwere der Schmerzen an, wobei 1 kein Schmerz und 10 der schlimmste Schmerz ist.
Für Kinder wird diese Skala zusätzlich mit Smileys unterstützt. Das sieht dann ungefähr so aus:
Für Menschen bei denen der Schmerz leider schon zum Alltag gehört gibt es bereits ein paar Versuche die Skala besser einschätzbar zu gestalten, in dem es eine Beschreibung über die persönliche Situation aufgrund des Schmerzes gibt.
Hier die Skala von mir auf Deutsch übersetzt:

Diese Messinstrumente für Schmerzen sind schonmal ein Schritt in die richtige Richtung. Für mein Projekt erhoffe ich mir aber eine Skala, einen Code oder irgendeine andere Kommunikationsmöglichkeit zu finden, die es chronisch Kranken ermöglicht ihre Situation an ihr Umfeld zu kommunizieren, ohne viele Worte und Erklärungen zu verwenden. In dieser Richtung habe ich bislang schon ein Projekt von Hanna Ensor kenneng…